DISCOUNFäLLE - SPäTER TANZ IN DEN FRüHEN TOD Reise Informationen Reisetipps Feiertage im Ausland Gedenktage Live-Kameras Nationalhymnen Telefon Auslands Vorwahlen Sommerzeiten Winterzeiten Internet-Kennungen ISO-Kennung Kfz-Kennzeichen Waehrungsinfos Reisewarnungen ADAC Verkehrsmeldungen Mondphasen Terminplaner TerminkalenderReiseinfos der Weltzeituhr zu allen Laendern der Erde, Reiseliteratur, Live-Kameras, Nationalhymnen, Feier- und Gedenktage, Auslands-Vorwahlen, Sommerzeiten ...
REISE INFO ... Winterzeiten, Internet-Kennungen, Kfz-Kennzeichen, Waehrungsinfos, Reisewarnungen, Verkehrsmeldungen, Mondphasen, Terminplaner, Nachrichten und Termine


 
  WELTZEITUHR >> REISEINFOS >> SONSTIGES >>
DISCOUNFäLLE - SPäTER TANZ IN DEN FRüHEN TOD
 





DISCOUNFäLLE - SPäTER TANZ IN DEN FRüHEN TOD
ADAC: Vor Diskobesuch den Fahrer für die Rückfahrt bestimmen

(ADAC 07.10.2005)

Laute Musik, Müdigkeit, Übermut und oftmals ist auch Alkohol im Spiel - jedes Jahr kommen auf der Heimfahrt von der Diskothek Hunderte junger Menschen ums Leben. Besonders häufig kommt es laut ADAC in den frühen Morgenstunden an den Wochenenden zu den so genannten Diskounfällen. So gab es im Jahr 2003 in der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 22 und 6 Uhr 158 Getötete zwischen 18 und 25 Jahren. Ähnlich die Bilanz der Samstagnacht: 151 Menschen in dieser Altersgruppe verloren bei einem Verkehrsunfall ihr Leben. Zum Vergleich: Mittwochs starben im gleichen Zeitraum 36 junge Leute auf der Straße.

Der ADAC hat für Diskobesucher, die mit dem Auto unterwegs sind, einige Tipps und Regeln zusammengestellt, wie sie nach einem langen Tanzabend sicher nach Hause kommen.

  • Grundsätzlich gilt: Nach dem Genuss von Alkohol oder Drogen hat man hinter dem Steuer nichts verloren.
  • Bereits vor der Fahrt in die Disko sollte die Rückfahrt geplant werden. Ein Fahrer muss für die Heimfahrt ausgewählt werden, der an diesem Abend auf alkoholische Getränke verzichtet. Erfahrungsgemäß findet sich ein Freiwilliger leicht, wenn ihm der Abend spendiert wird. An die einmal getroffene Absprache muss sich der Freiwillige unbedingt halten, denn die Mitfahrer verlassen sich darauf.
  • Wer den Eindruck hat, dass der Fahrer nicht mehr nüchtern ist, sollte sich weigern, in den Wagen einzusteigen. Viel sicherer ist es, sich mit anderen Heimfahrern ein Taxi zu leisten. Im Notfall die Eltern anrufen!
  • Die Beifahrer sollten Rücksicht auf den Fahrer nehmen. Wenn die Ablenkung auf der Heimfahrt durch laute Musik oder aufgeheizte Stimmung groß ist, passieren auch leichter Fahrfehler - oft mit fatalen Folgen.
  • Ähnlich wie Alkohol beeinträchtigt auch Müdigkeit die Fahrtüchtigkeit. Im Zweifelsfall hilft nur ein kurzes Schläfchen vor der Fahrt.

Nach Ansicht des ADAC können auch die Diskothekenbetreiber viel dazu beitragen, dass ihre jungen Gäste sicher nach Hause kommen. Einige Tanzpaläste bieten alkoholfreie Getränke besonders günstig an, wenn man gleichzeitig den ganzen Abend auf Alkohol verzichtet.

Quelle: ADAC

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden

Eigenen Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Druckversion

Weitere Infos zum Thema SONSTIGES:


 

Weitere Infos bei der Weltzeituhr zum Thema Reise