Reiseinfos zu allen Ländern der Erde, Feiertage im Ausland, Reisetipps, Unwetter-Warnungen, Reisewarnungen, Ortszeiten, Nationalhymnen, Reisebücher, Reise-Checkliste, Datumberechnung, Countdowns, Sommerzeit 2017, Routenplaner ...
Weltzeit Die Weltzeituhruhr
... Winterzeiten 2017, Satellitenbilder,
Kfz-Kennzeichen, Währungsinfos,
Umfragen, Verkehrsmeldungen,
Mondphasen, Terminplaner, Auslands-
Vorwahlen, Uhren, Schulferien, Wetter
TV-Reisesendungen, Gewitter-Ortung
Aktuell und kostenlos ... seit 1995 ... mit großer Reisecheckliste!





WELTZEITUHR >> REISEINFOS >> AUTO >>
FALSCHES BELADEN KANN TöDLICH ENDEN

FALSCHES BELADEN KANN TöDLICH ENDEN
ADAC: Gepäckstücke und Skiausrüstung richtig verstauen

(ADAC 16.03.2016)


Für viele Osterurlauber geht es mit dem Auto noch einmal in die Skigebiete, die derzeit mit reichlich Neuschnee aufwarten. Wie wichtig dabei das richtige Beladen des Kofferraums ist, zeigt ein ADAC-Test: Ein 20 Kilogramm schwerer Koffer entwickelt bei einem Crash mit Tempo 50 eine Wucht von bis zu einer Tonne - und kann ungesichert damit zu einem tödlichen Geschoss für Pkw-Insassen werden. Der Automobilclub empfiehlt dringend, Gepäckstücke und andere Gegenstände im Fond eines Wagens mit Spanngurten zu sichern.
Ski, Skistiefel, Koffer, Helme und Schlitten - im Skiurlaub reist meist viel Gepäck im Wageninneren mit. Auf seiner Crashanlage zeigt der ADAC die verheerenden Folgen von schlecht gesicherter Ladung. Im ersten Versuch klappten die Tester die Rückbank eines Pkw um und legten Ski, Helme, Skistiefel sowie Koffer lose in den Stauraum. Nach einem Aufprall mit 50 km/h fliegen alle Gepäckstücke nach vorne, Skistiefel treffen Fahrer und Beifahrer. Die Sitze halten der Wucht des Aufpralls nicht stand; im Bereich der Lendenwirbel deformieren die Ski das dünne Schaumstoffpolster so stark, dass es im Ernstfall zu schweren Wirbelsäulenverletzungen kommt.
Bei einem zweiten Crash sind Koffer, Ski und Helme mit Spanngurten an Zurrösen befestigt, Skistiefel hinter dem Vordersitz im Fußraum verstaut. Das Ergebnis: Das Gepäck bleibt, wo es hingehört. Zwar ist die Lehne der Rücksitzbank mit den schweren Koffern an der Belastungsgrenze, aber Gefahr für die Insassen besteht nicht. Zusätzlicher Tipp des ADAC: Gurte auf der Rückbank schließen, auch wenn diese nicht besetzt ist - das erhöht die Stabilität der Lehne.
Ungesicherte Ladung birgt nicht nur ein großes Verletzungsrisiko, sondern wird auch mit bis zu 75 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg geahndet.

Quelle: ADAC

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden

Eigenen Kommentar zu diesem Artikel eingeben

Druck Textinhalt ausdrucken version

Weitere Infos zum Thema AUTO:


 

Weitere Infos bei der Weltzeituhr zum Thema Reise



Hier geht es zur Hauptseite