LANGSTRECKENFLüGE - TRINKEN UND BEWEGUNG SCHüTZEN VOR THROMBOSE Thrombose Langzeitflüge Fernreisen Flugzeug Gesundheit Reise Informationen Reisetipps Feiertage im Ausland Gedenktage Live-Kameras Nationalhymnen Telefon Auslands Vorwahlen Sommerzeiten Winterzeiten Internet-Kennungen ISO-Kennung Kfz-Kennzeichen Waehrungsinfos Reisewarnungen ADAC Verkehrsmeldungen Mondphasen Terminplaner TerminkalenderReiseinfos der Weltzeituhr zu allen Laendern der Erde, Reiseliteratur, Live-Kameras, Nationalhymnen, Feier- und Gedenktage, Auslands-Vorwahlen, Sommerzeiten ...
REISE INFO
... Winterzeiten, Internet-Kennungen, Kfz-Kennzeichen, Waehrungsinfos, Reisewarnungen, Verkehrsmeldungen, Mondphasen, Terminplaner, Nachrichten und Termine

WELTZEITUHR >> REISEINFOS >> GESUNDHEIT >>
LANGSTRECKENFLüGE - TRINKEN UND BEWEGUNG SCHüTZEN VOR THROMBOSE






LANGSTRECKENFLüGE - TRINKEN UND BEWEGUNG SCHüTZEN VOR THROMBOSE
Kurze Runden auf der Langstrecke

(ADAC 19.11.2004)
Während der Wintermonate brechen viele deutsche Urlauber zu Fernreisen auf, die meisten erreichen ihr Ziel mit dem Flugzeug. Besonders bei Langstreckenflügen können jedoch verschiedene gesundheitliche Belastungen auftreten. Wie man am Urlaubsort möglichst unbeschadet landet und wieder schnell in Form kommt, hat der ADAC in einigen Tipps zusammengestellt.

* Vorerkrankungen wie etwa Herz-Kreislauf- oder Lungenkrankheiten erhöhen das Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigungen während des Fluges. Betroffene sollten daher vor Antritt der Reise beim Arzt ihre Flugtauglichkeit abklären lassen.

* Eine nicht zu unterschätzende Gefahr stellt die so genannte Reisethrombose dar. Dabei wird das menschliche Gerinnungssystem aktiviert, was zur Bildung von Blutgerinnseln und zur Lungenembolie führen kann. Begünstigt wird die Thrombose auch durch Bewegungsmangel sowie durch trockene Luft an Bord.

* Laut ADAC sollten Fluggäste jede sich bietende Möglichkeit zur Bewegung nutzen und beispielsweise öfter einmal eine kleine Runde im Flugzeug drehen. Wer darüber hinaus Kompressionsstrümpfe anzieht, verhindert das Anschwellen der Unterschenkel und beugt auch so der Gefahr einer Thrombose vor.

* Ganz wichtig ist ausreichendes Trinken, um so das Austrocknen des Körpers zu reduzieren. Der Genuss von Alkohol und Kaffee ist dabei jedoch nicht ratsam, denn beide Getränke tragen zur Bluteindickung bei.

* Medikamente gehören ins Handgepäck und sollten immer in ausreichenden Mengen mitgenommen werden. Sinnvoll für den Flug selbst sind ein Nasenspray und ein Mittel gegen Luftkrankheit.

* Da man im Schlaf schnell auskühlt, ist vor allem bei Flügen über Nacht warme Kleidung empfehlenswert.

* Für Schwangere sind in den letzten 8 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin Langstreckenflüge tabu. Säuglingen sollte man vor dem Verlassen der Reiseflughöhe die Flasche geben. Das Saugen hilft den kleinen Fluggästen beim nötigen Druckausgleich.

Wie der ADAC rät, sollte man bei der Ankunft am Urlaubsziel dem Körper durch ausgiebigen Schlaf, wenig Alkohol und Verzicht auf langes Sonnenbaden zunächst eine Erholungspause zu gönnen. Weiteres Informations-material gibt es bei der ADAC-Reisegesundheit, Tel. 089 / 76 76 77.

Quelle: ADAC

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden

Eigenen Kommentar zu diesem Artikel eingeben


Druckversion


Weitere Infos zum Thema GESUNDHEIT:
 

Weitere Infos zum Thema Reise